Michael O’Neill

Michael ONeill

In „Dallas Buyers Club“ spielte der US-amerikanische Schauspieler Michael O’Neill die Rolle des Richard Barkley, der Ron Woodroof wegen seines Schmuggelns von Medikamenten des Drogenverkaufs bezichtigte.

Kindheit und JugendMichael ONeill

Michael O’Neill wurde am 29. Mai 1951 in Montgomery im Bundesstaat Alabama geboren, wo er auch seine Kindheit und die Jugendzeit verbrachte. Michael besuchte hier die Capitol Heights Junior High School sowie die Robert E. Lee High School, an der er im Jahr 1969 seinen Abschluss machte. In der Schule war er sehr beliebt, was ihm die Wahl zum Klassenliebling und -schönling einbrachte. O’Neill war zudem auch sportlich aktiv und spielte während seiner Schulzeit Basketball. Nach dem Abschluss der High School ging er an die Auburn University, die er 1974 erfolgreich abschloss. Während des Studiums wurde er bei der Verbindung Lambda Chi Alpha aufgenommen. Bekannt ist außerdem das er in Las Vegas öfter in einem Casino an zu treffen ist.

Beruflicher Werdegang

Nach dem Studium wurde Michael O’Neill am Theatricum Botanicum in Los Angeles von dem Schauspieler Will Geer und dessen Tochter Ellen Geer unter die Fittiche genommen. Michael O’Neill ging anschließend nach New York, um als Schauspieler durchzustarten, was ihm gelang, wie seine seit über 30 Jahren andauernde Karriere zeigt. Charakteristisch für Michael O’Neill sind Strafverfolgungs- oder Militärrollen. So spielte er zum Beispiel den Special Agent Ron Butterfield in der Serie „The West Wing“. In der Serie „24“ mimt er zudem den CTU-Verwaltungsdirektor Richard Walsh.

Im Staffelfinale der 6. Staffel von „Grey’s Anatomy“ übernahm er die Rolle von Gary Clark, einen verzweifelten Ehemann, der bewaffnet mit einer 9mm Geiseln hält und die Ärzte verfolgt, die die lebenserhaltenden Maßnahmen bei seiner Frau abschalten wollen. Zu seinen größten Erfolgen zählen seine Auftritte in den Filmen „Traffic“, „Transformers“ und „J. Edgar“. Im Jahr 2013 übernahm er die Nebenrolle Richard Barkley in dem Oscar-prämierten Drama „Dallas Buyers Club“.

Filme und Serien ab 2013

2013: Dallas Buyers Club

2013–2016:  Rectify (15 Folgen)

2014:  Bates Motel (8 Folgen)

Extant (12 Folgen)

2018:  Scandal (5 Folgen)

2020:  Messiah (5 Folgen)

Privatleben

Michael O’Neill ist verheiratet und pendelt zwischen Los Angeles und Birmingham in Alabama. Hier lebt er mit seiner Frau Mary. Das Paar hat drei Töchter – Ella, Annie und Molly.

Kategorien
Aktuelle Artikel
Matthew McConaughey
Michael O’Neill
Dallas Roberts
Denis O’Hare